Bei den Carboflex Modellen wird faserverstärkter Kunststoff (Carbon, Aramid, Glasfaser) verwendet, um schnelle und dennoch leichte und dünne Hölzer herzustellen. Gerade nach dem "Frischklebeverbot" setzen sich solche Hölzer immer mehr durch. Das hohe Tempo bei gleichzeitig guter Kontrolle (dank des großen Sweetspots) hilft die etwas langsameren Beläge auszugleichen.

Das Tempo wird maßgeblich durch den Kern bestimmt. So ergibt die Verwendung eines dünnen Abachi Kerns ein Holz im ALL+/OFF- Bereich. Mit einem dickeren Kern erreicht man dann schon mühelos den OFF Bereich.

Eine Feinabstimmung des Tempos und des Anschlaggefühls erfolgt über die Auswahl und Verarbeitung der Faser und der Deckfurniere.

Liegt die Faser näher am Kern, ergibt sich ein weicheres Anschlaggefühl.  Das gleiche gilt für die Verwendung eines weicheren Deckfurniers.

Durch eine gezielte Anpassung all dieser Parameter ist es möglich, sich sein Holz "maßzuschneidern".